Vita

1976

* in Heidelberg
lebt und arbeitet in Berlin

2006 – 2008

Meisterschülerin bei Professor Ralf Kerbach, Hochschule für Bildende Künste Dresden (MA)

2004 – 2006

Malereistudium Fachklasse Professor Ralf Kerbach, Hochschule für Bildende Künste Dresden (Diplom)

1996 – 2004

Studium Kunst und Gestaltung, Germanistik, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Staatsexamen)

STIPENDIEN UND FÖRDERUNGEN

2018

atelier da giast, Santa Maria, Val Müstair, Schweiz

2014

Aufenthaltsstipendium Künstlerhaus LUKAS des Künstlerhaus Ahrenshoop e.V.

2012

Nominierung für den Kunstpreis der Stadt Rostock im Bereich Grafik und Zeichnung

2008

Aufenthaltsstipendium Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf

2007

Hegenbarth-Stipendium für Kunst und Kultur der Stadtsparkasse Dresden

2005

Katalogförderung in der Serie Signifikante Signaturen, Hrsg. Ostdeutsche Sparkassenstiftung in Mecklenburg-Vorpommern

AUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2019

Augenspiel. Julia Körner / Oskar Manigk, Galerie Schwarz, Greifswald

2018

25 Jahre Galerie Schwarz – Teil II, Galerie Schwarz (group)
Anonyme Zeichner, Galerie im Körner Park, Berlin (group)

2017

Another image might follow, Galerie Schwarz, Greifswald (solo)

2016

Anonyme Zeichner, Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim (group)

2016

Anonyme Zeichner, Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim (group)

2015

come closer, Malerei und Installation, Galerie des Caspar-David-Friedrich-Zentrums, Greifswald (solo)
CIRCUS-CIRCUS – Kunst in Putbus, Rügen (group)
Anonyme Zeichner, Galerie GEYSO20, Braunschweig / Galerie Art Q13, Rom / Galerie Nord 
des Kunstvereins Tiergarten, Berlin (group)

2014

Zusammen. Alexander Klenz und Freunde. Pavillon am Milchhof, Berlin (group)

2013

Puritz [& Friends] / Prinzip Wolke, Staatl. Museum Schwerin: Museum Schloss Güstrow (group)
Diamantenjagd- under favour of darkness, Kreuzberg Pavillon (group) 
20 Jahre Galerie Schwarz, Galerie Schwarz, Greifswald (group)
Julia Körner, Yasmin Alt: back to front, the empty store, Berlin 
Anonyme Zeichner, Temporary Art Centre (TAC), Eindhoven / Delikatessenhaus, Leipzig / Galerie Nord des Kunstvereins Tiergarten, Berlin (group)

2012

draw the curtains, Galerie Schwarz, Greifswald (solo)
Nominiertenausstellung für den Kunstpreis der Stadt Rostock im Bereich Grafik und Zeichnung, 
Kunsthalle Rostock (group)
Far left lane & the barbers, Studio Schütt, Berlin (group)

2011

Westendsommer II, Galerie Schwarz, Greifswald (group)
Westendsommer I, Galerie Schwarz, Greifswald (group)
panic group, Galerie Schuermer, Karlsruhe (solo)

2010

broken flavour, Artary, Stuttgart (solo)
Neue Arbeiten – Neue Räume, Galerie Schwarz, Greifswald (group)

2009

Von Menschen und anderen Tieren, Galerie Schwarz, Greifswald (group)
Investition Kunst. Kunstankäufe des Landes Mecklenburg-Vorpommern der letzten 15 Jahre, 
Staatliches Museum Schwerin (group)
Heavy silence, Artary, Stuttgart (solo)

2008

Hegenbarth-Stipendium 2007. Julia Körner / Svea Duwe, Städtische Galerie Dresden

2007

Julia Körner, Malerei, Galerie Schwarz, Greifwald (solo)

2006

Diplomausstellung an der Hochschule für Bildende Künste Dresden (group)

PUBLIKATIONEN

Investition Kunst, Die Sammlung des Landes Mecklenburg-Vorpommern 1994-2008, Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern, Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK (Hrsg.), ISBN: 978-3-9812786-0-6

Julia Körner, Signifikante Signaturen – Junge Kunst, Ostdeutsche Sparkassenstiftung (Hrsg.), Sandsteinverlag Dresden, 2005, ISBN: 9783937602417